Tracks

01. Es Ist Zeit...
02. Tanze Mit Dem Tod
03. In Vitro
04. Farewell
05. Sandmann
06. Der Albtraum
07. 7 Tage Lang
08. Tierra Del Fuego
09. Gezeichnet
10. Felidae
11. Heldentat
12. ...Sie Ist Erwacht



01. Es Ist Zeit...

Ruhe vor dem Sturm
Der weg ist gemacht
Unser Atem hält lang
Treibt wie ein Uhrwerk voran

Es ist zeit mit neuer Kraft
Ist sie erwacht die Brut


02. Tanze Mit Dem Tod

Einer der die klinge
Führt
Ist mächtig
Zu zerstören
Die ketten seiner
Knechtschaft sprengt
Den weg sich in die
Freiheit schenkt

Zum Lohn für Mut und
Tapferkeit
Das blanke auf die
Schulten schlägt
Ihm würde Kraft und
Stolz verleiht
Einst mit dem

Des Feindes in der Brust
Um Gnade schreit

Tanze mit dem Tod
Die Augen rot wie Blut
Tanze mit dem Tod
Die Hand dein Leib bedroht

Gestoßen nun vom hohen ross
Sein Körper schwach
Die Lider schwer
Verachtet Schmerz
Traut sich der träne nicht
Er wünscht sich den Tod so sehr

Tanze mit dem Tod
Die Augen rot wie Blut
Tanze mit dem Tod
Die Hand dein Leib bedroht

Nicht ist es nötig mit klaffender wunde die Brust zu spalten
Mit kleinem Messer wird der weg geöffnet zu jener Freiheit
Nur einen kleinen Stich kostet die Sorglosigkeit
[Seneca]


03. In Vitro

Nicht gezeugt im Gefecht der liebe
Am Ort der stillen zweisamkeit
Wartend auf die letzte Stunde
Im dunkel der geborgenheit
Erblickst du das grelle Licht des Lebens
Und schreist vor angst die Lunge frei
Weißt nicht wie es um dich bestellt
Ob du wirst verschont von Leid

In vitro
Nicht durch Lust und Qual geboren.
In vitro
In kaltem Glas wird es herangezogen

Aus Gier nach Schönheit angst vorm sterben
Belügen sie dich um dieses leben
Betrügen seine stolzen erben
Doch wird er je vergeben

Wo ist das letzte Kind
Dass weiß wer ihm das leben gab
Einen Namen trägt und wohl umsorgt
Bei ihnen in der wiege lag

In vitro
Nicht durch Lust und Qual geboren
In vitro
In kaltem Glas wird es herangezogen
In vitro
Nicht durch Lust und Qual geboren
In vitro
Hinter kaltem Glas liegt ein Kind


04. Farewell

Her love had left her lonely
He went with the western wind
On a boat that sailed for nowhere
Looking for new land.
Twenty fine young warriors
Went on board that day
The girl was crying badly
Her love had gone away.

Farewell, my love, farewell young warrior
May the gods be with you as brothers of the sword
Farewell, my love, farewell young warrior
I´ll be waiting for you
I´ll keep you in my heart

The years went by and no one
Heard of the boat again
The girl waited so long
By the harbour until her end.
She died sad and lonely
The black death raged across the land
Her love returned the next year
A broken man until this end.

Farewell, my love, farewell young warrior
May the gods be with you as brothers of the sword
Farewell, my love, farewell young warrior
I´ll be waiting for you
I´ll keep you in my heart

When the night is dark and cloudy
There´s a whisper in the wind
A woman singing sadly
´bout her love that had to end
If you go down to the water
And stay there for a while
You may see the Vikings daughter
A vision from the other side.

Farewell, my love, farewell young warrior
May the gods be with you as brothers of the sword
Farewell, my love, farewell young warrior
I´ll be waiting for you
I´ll keep you in my heart
I´ll keep you in my heart
Farewell my love


05. Sandmann

Wenn des nachts der sandmann kommt
Und dir sanft die Augen schließt
Wirst du schlafen ohne sorgen
Und morgens wirst du neu geboren
Jede Nacht zur Schlafenszeit
Steht er an deinem Bett bereit
Streut Sand ins Auge dir
Und morgens weißt du er war hier.

Der sandmann

Er kommt in der Nacht
Er hat euch was mitgebracht

Kinder gebt fein 8 hab euch was mitgebracht
Kinder gebt fein 8 wünsch euch ne gute Nacht

Schlage nie die Augen auf
Wenn er nachts durch Zimmer schleicht
Wenn er merkt das du ihn gesehen
Dann wirst du nie mehr schlafen gehen
Wenn sich doch die Lider schließen
Dann wirst du nie mehr denn Tag genießen
Denn der Mann hat dich umgebracht
Jetzt wünschen wir gute Nacht

Der sandmann

Er kommt in der Nacht
Er hat euch was mitgebracht

Kinder gebt fein 8 hab euch was mitgebracht
Kinder gebt fein 8 wünsch euch ne gute Nacht


06. Der Albtraum

Was wollen wir trinken sieben tage lang
Was wollen wir trinken so ein Durst
Was wollen wir trinken sieben tage lang
Was wollen wir trinken so ein Durst

Es wird genug für alle sein
Wir trinken zusammen roll das Fass mal rein
Wir trinken zusammen nicht allein
Es wird genug für alle sein
Wir trinken zusammen roll das Fass mal rein
Wir trinken zusammen nicht allein

Dann wollen wir feiern sieben tage lang
Dann wollen wir feiern komm sing mit
Dann wollen wir feiern sieben tage lang
Dann wollen wir feiern komm sing mit

Dann kriegt der Frust uns nicht mehr klein
Wir halten zusammen keiner kämpft allein
Wir gehen zusammen nicht allein
Dann kriegt der Frust uns nicht mehr klein
Wir halten zusammen keiner kämpft allein
Wir gehen zusammen nicht allein

Dann müssen wir schaffen sieben tage lang
Ja für ein leben ohne zwang


07. 7 Tage Lang

Narben zeichnen ihr Gesicht
Daran ihr kleines Herz zerbricht
Zeigt sich nur wenn alles Licht erlischt
Niemand sieht wer sie wirklich ist

Der Spiegel
In die Seele blickt und spricht
Armes Kind die schönste bist du nicht

In ihren dunklen zimmern
Ein Bild von Schönheit im kerzenschein
Aus ihrem Munde leises wimmern
Sagt was kann ich tun so schön wie ihr zu sein

Der Spiegel
In die Seele blickt und spricht
Armes Kind die schönste bist du nicht

Das Mädchen enthüllt trauriges Gesicht
Will schmerzenqual auf sich nehmen
Glaubt nun wa(h)re Schönheit zu verstehen
Zögert mit scharfer klinge nicht in die blaue Vene sticht

Narben mögen nun vergehen
Die schmerzen ihrer Seele nicht
So will sie in den Spiegel sehen
Doch der in tausend Stücke bricht

Der Spiegel
In die Seele blickt und spricht
Armes Kind die schönste bist du nicht

Armes Kind
Wirst mit dir selbst nicht rein
Und niemals die schönste
Sein!

„Ad pulcritidinem tria reqirunter,
Integritas, consonantia, claritas"
[James Joyce]


08. Tierra Del Fuego

[instrumental]


09. Gezeichnet

Die Luft so trüb und dick
In einem Schienennetz verstrickt
Um einen herum nur Monster und Vampire
Man sucht vergebens kein Ausweg oder Türe

Das einzige was rettet in der Lage so eingekesselt
Ist der Schrei der so entfesselt

Gezwängt in zeit und Raum

Allein gezwängt in zeit und Raum
Sticht in deine Brust der Albtraum

Sie kommen näher
Mit hämischen Gelächter
Man will sich befreien
Sucht verzweifelt den Retter
Doch niemand kommt herbei
Legt die böse Meute entzwei

Du bist zu müde legst dich erneut nieder
Der Albtraum kehrt grausam wieder

Gezwängt in zeit und Raum

Allein gezwängt in zeit und Raum
Sticht in deine Brust der Albtraum


10. Felidae

In ihrem Blick
Verbirgt sich Unschuld und der Tod
So reißt sie viele Seelen
In ihren Bann
Man sagt sie sind
Mit 9 leben gesegnet

Ein bester Freund.
Der Mond sich wandelt
So wandelt sich
Ihr Augenlicht
Sie treibt und tötet in der Nacht
Bis der helle morgen erwacht

Man glaubte diese Seele rein
Und betet sie müssen Götter sein
Und glaubte dies sei Ketzerei
Verbrennt sie es muss der Teufel sein

Felidae
Blicke voller Zauber
Felidae
Lassen glauben
Felidae
Du bist unser
Felidae
Oder sind wir dein

An jenem Tag
Stolz kehrt sie Heim
Gab ein Geschenk so zart und klein
Blut verschmiert war die hülle
So zeigt sie ich will bei dir sein

Man glaubte diese Seele rein
Und betet, sie müssen Götter sein
Und glaubte dies sei Ketzerei
Verbrennt sie es muss der Teufel sein

Felidae
Blicke voller Zauber
Felidae
Lassen glauben
Felidae
Du bist unser
Felidae
Oder sind wir dein


11. Heldentat

Schwerer Gang gleich dem hochseilakt
Nur wage hielt das Gleichgewicht
Auch fester Boden unter stolzen Fuß
Sich anfühlt wie der freie Fall
Dem Sturm dort oben, die Brust geboten
Gilt der Blick dem fernen Horizont

Trommelwirbel
Saiten klingen,
Und dass wir heut´
für euch singen.
Das vermag, einer Heldentat
Das vermag...

...einer Heldentat

Die Meute tobt, schwitzt tausend Tode
Mancher wartet auf den Sturz
Andere staunen bis zum Schluss
Nerven siegen dem Widersacher zum Verdruss
Rotes Tuch vor Augen, macht ihn blind
Die kniee zittern dann der Sprung

Trommelwirbel
Saiten klingen
Aus vollem Halse
Wir jetzt singen
Das vermag einer Heldentat
Das vermag...

...einer Heldentat


12. ...Sie Ist Erwacht

[instrumental]