Tracks

01. Clavicula Nox
02. Symphony No. 9
03. Vedi! Le Fosche Notturne Spotigle
04. Dies Irae
05. Symphony No. 3
06. Notung! Notung! Niedliches Schwert!
07. Overture
08. Der Tag Ist Da, Pt. 2



01. Clavicula Nox

Music by Therion & Miskolc Symphonic Orchestra
Dark horizons come close to me
and magic will be my key

I will travel through the gate
to be the finder of my fate.
Nox, the night and key
I will open your old mystery.

Key of night, open up!

Deep abysses I sink into
and behind the light I go

My long journey never end,
but I will receive what I send.
Nox, the night and key
I will open your old mystery.

Key of night, open up!


02. Symphony No. 9

Music by Therion & Miskolc Symphonic Orchestra
Instrumental.


03. Vedi! Le Fosche Notturne Spotigle

Music by Therion & Miskolc Symphonic Orchestra
Lyrics by Verdi
Vedi! Le fosche notturne spoglie
De' cieli sveste l'immensa volta;
Sembra una vedova che alfin si toglie
I bruni panni ond'era involta.
All'opra! all'opra!
Dàgli, martella.

(Dànno di piglio ai loro ferri del mestiere;
Al misurato tempestar dei martelli cadenti
Sulle incudini, Or uomini, Or donne,
E tutti in un tempo infine intonano la cantilena
Seguente...)

Chi del gitano i giorni abbella?
La zingarella!

Uomini:(alle donne, sostando un poco dal lavoro)
Versami un tratto; lena e coraggio
Il corpo e l'anima traggon dal bere.
(Le donne mescono ad essi in rozze coppe).


04. Dies Irae

Music by Therion & Miskolc Symphonic Orchestra
Lyrics by Mozart
Dies irae
Dies illa
Solvet saeclum en favilla
Teste davidcum sybilla

Quantus tremor est futurus
Quando judex est venturus
Cunta stricte discus surus

Dies irae
Dies illa
Solvet saeclum en favilla
Teste davidcum sybilla

Quantus tremor est futurus
Quando judex est venturus
Cuncta stricte discus surus

Quantus tre-e-mo-or e-est fu-u-turus
Dies irae, Dies illa
Quantus tre-e-mo-or e-est fu-u-turus
Dies irae, Dies illa
Quantus tre-e-mo-or e-est fu-u-turus
Quando judex est venturus
Cuncta stricte discus surus

Cuncta stricte
Stricte discus surus
Cuncta stricte
Stricte discus surus.


05. Symphony No. 3

Music by Therion & Miskolc Symphonic Orchestra
Instrumental.


06. Notung! Notung! Niedliches Schwert!

Music by Therion & Miskolc Symphonic Orchestra
Lyrics by Wagner
Notung! Notung! Neidliches Schwert!
Was musstest du zerspringen?
Zu Spreu nun schuf ich die scharfe Pracht,
Im Tiegel brat' ich die Spaene.

Hoho! Hoho! Hohei! Hohei! Hoho!
Blase, Balg! Blase die Glut!

Wild im Walde wuchs ein Baum,
Den hab' ich im Forst gefaellt:
Die braune Esche brannt' ich zur Kohl',
Auf dem Herd nun liegt sie gehaeuft.

Hoho! Hoho! Hohei! Hohei! Hoho!
Blase, Balg! Blase die Glut!

Des Baumes Kohle, wie brennt sie kuehn;
Wie glueht sie hell und hehr!
In springenden Funken spruehet sie auf:

Hohei! Hohei! Hohei!
Zerschmilzt mir des Stahles Spreu.
Hoho! Hoho! Hohei! Hohei! Hoho!
Blase, Balg! Blase die Glut!

(Mime:)

Er schmiedet das Schwert,
Und Fafner faellt er:
Das seh' ich nun sicher voraus.
Hort und Ring erringt er im Harst:
Wie erwerb' ich mir den Gewinn?
Mit Witz und List erlang' ich beides
Und berge heil mein Haupt.

(Siegfried:)

Hoho! Hoho! Hohei! Hohei! Hohei!

(Mime:)

Rang er sich mued mit dem Wurm,
Von der Mueh' erlab' ihn ein Trunk:
Aus wuerz'gen Saeften, die ich gesammelt,
Brau' ich den Trank fuer ihn;
Wenig Tropfen nur braucht er zu trinken,
Sinnenlos sinkt er in Schlaf.

Mit der eignen Waffe,
Die er sich gewonnen,
Raeum' ich ihn leicht aus dem Weg,
Erlange mir Ring und Hort.
Hei! Weiser Wand'rer!
Duenkt' ich dich dumm?
Wie gefaellt dir nun mein feiner Witz?
Fand ich mir wohl Rat und Ruh'?

(Siegfried:)

Notung! Notung! Neidliches Schwert!
Nun schmolz deines Stahles Spreu!
Im eignen Schweisse schwimmst du nun.
Er giesst den gluehenden Inhalt des
Tiegels in eine Stangenform
Und haelt diese in die Hoehe
Bald schwing' ich dich als mein Schwert!
In das Wasser floss ein Feuerfluss:
Grimmiger Zorn zischt' ihm da auf!

Wie sehrend er floss,
In des Wassers Flut fliesst er nicht mehr.
Starr ward er und steif,
Herrisch der harte Stahl:
Heisses Blut doch fliesst ihm bald!
Er stoesst den Stahl in die Herdglut
Und zieht die Blasebaelge maechtig an
Nun schwitze noch einmal,
Dass ich dich schweisse,

Notung, neidliches Schwert!


07. Overture

Music by Therion & Miskolc Symphonic Orchestra
Instrumental.


08. Der Tag Ist Da, Pt. 2

Music by Therion & Miskolc Symphonic Orchestra
Lyrics by Wagner
Adriano:
Leb wohl, Irene! Ich muss hinaus.
Barmherzig ist des Vaters Schwert!

Irene:
Unseliger, bleib hier zurueck!
Nicht maechtig bist du deiner Sinne.

Adriano:
Lass mich fliehn! Mich ruft der Tod!
Irene, ach, dein Umarmen selbst,
Ich muss es fliehn, mich ruft der Tod!

Irene:
Treuloser, hast du kein Erbarmen
Mit deiner, mit Irenens Not?
Ich lass dich nicht aus meinen Armen,
Gott selbst gebeut mir diese Pflicht!

Adriano:
Hoerst du? Das ist das Mordgewuehl!
Rienzi wuergt mein ganz Geschlecht.
Die Frauen senken sich auf die Knie.

Frauen:
Schuetz, Heil'ge Jungfrau, Romas Soehne!
Steh ihnen bei in Kampfesnot!
Lass sie uns schaun in Sieges Schoene,
Und ihren Feinden sende Tod!
Maria, sieh im Staub uns flehn!
O, blick auf uns aus Himmelshoehn!

Irene:
Unsel'ger! Sieh; es ist zu spaet!
Willst sinnlos du dem Tod dich weihn?

Adriano:
Allmaecht'ger! Ja! Es wird zu spaet!
Ach, meine Sinne schwinden mir!

Irene:
Sieh, deinen Hals umschlinge ich;
Mit meinem Leben weich' ich nur!

Adriano:
Zwiefacher Tod und Liebespein!
O Himmel, ende meine Qual!

Irene / Adriano / Frauen:
O heil'ge Jungfrau, hab Erbarmen!
Bring Hilfe mir in dieser Not!
Umfange ihn mit Segensarmen,
Beschuetze ihn vor Schmach und Tod!
Maria, sieh im Staub mich flehn!
O blick auf mich aus Himmelshoehn!

Maennerchor:
Fluch dem Verraeter an der Roemer Ehre!
Nie sei auf Erden ihm die Schmach verziehn,
Tod seiner Seel', es lebt kein Gott fuer ihn!

Irene:
Schon schweigt der Sturm: hoert den Gesang!

Frauen:
Das ist der Roemer Siegeslied!

Maennerchor:
Trompeten schmettert, Trommeln wirbelt drein!
Es muss der Sieg der Roemer Anteil sein!
Ihr Rosse stampfet, Schwerter klirret laut!
Heut ist der Tag, der eure Siege schaut!
Paniere weht, blinkt hell, ihr Speere!
Santo spirito cavaliere!

Adriano:
Ha, grosser Gott! So ist's entschieden!

Irene:
Sie nahen schon!

Frauen:
Sieg! Sieg!

Irene:
Mein Bruder hoch vor ihnen her!

Frauen / Die Priester / Die Moenche:
Heil! Heil dir, du stolzes Siegesheer!
Willkommen, Romas siegreiche Soehne!
Heil euch und euren Waffen Ruhm!
Auf, streuet Blumen! Jubel ertoene;
Er gelte euch und eurem Heldentum!
Ehrt, preist das schoenste Heldentum!